Vatos

Die Schwestern Andrea und Amy angeln auf dem Baggersee nahe des Camps und reden über ihren Vater. Sie hoffen, dass er und ihre Mutter noch am Leben sind. Währenddessen schaufelt der Mechaniker Jim in einiger Entfernung zum Camp einige tiefe Löcher, was die Aufmerksamkeit von dem alten Dale erregt. Auf dem Dach des Kaufhauses in Atlanta packt Daryl die Hand seines Bruders in Glenns Rucksack. Die vier verfolgen dann die Blutspuren von Merle, der offenbar das Gebäude verlassen hat. Also beschließen die vier Männer, als nächstes die Waffen zu holen, um dann die nähere Umgebung weiter nach Merle abzusuchen.

Dale und die anderen wollen Jim zur Rede stellen. Jim weist die anderen zurück und legt sich mit Shane an. Als Jim ihn angreift, überwältigt Shane den Mann. Glenn hat in der Zwischenzeit einen Plan ausgetüftelt, um die Waffen zu holen. Als Glenn die diese holen möchte, taucht ein unbekannter junger Mann vor Daryl auf. Als Daryl ihn überwältigt, weil der Junge anfängt zu schreien, kommen ihm zwei Männer zur Hilfe und verprügeln Daryl. Als Glenn mit den Waffen zu Daryl zurückkommt, wird auch er von den Fremden attackiert und schließlich in ein vorbeifahrendes Auto gezerrt. Daryl bleibt mit dem fremden jungen Mann in der Seitenstraße zurück und nur ein Gitter schützt die beiden von der Beißer-Menge, die auf der Hauptstraße wartet. Rick und T-Dog kommen hinzu und fliehen mit den Waffen, die sich die Fremden nicht unter den Nagel reißen konnten.

Jim wurde im Camp schließlich an einen Baum gefesselt. Er kann sich aber nicht mehr an den Grund erinnern, warum er wie ein Irrer gegraben hat. In Atlanta wollen Rick, Daryl und T-Dog von dem fremden Jungen wissen, warum dessen Gang Glenn entführt habt. Der Junge führt die drei Männer zum Versteck seiner Freunde. Der Gangboss, der Glenn gefangen hält, will mit Rick über den Austausch des Jungen gegen Glenn und auch die Waffen verhandeln. Rick und die anderen ziehen sich daraufhin zurück, um zu beraten, was nun zu tun ist. Wenig später kehren sie mit den Waffen in den Gangstützpunkt zurück, wo sie dem Anführer den Jungen aushändigen. Die Waffen möchte Rick aber nicht freiwillig abgeben. In diesem Moment kommt eine sehr alte Frau in den Raum und kann die Situation schlichten. Auch führt sie die Männer schließlich zu Glenn. Rick und die anderen finden einen großen Gebäudekomplex vor, in dem noch sehr viele Überlebende, unter ihnen sehr viele alte Menschen, wohnen.

Rick erfährt von dem Gangboss, dass dieser eigentlich nur der Hausmeister eines Altenheims war und bei den Bewohnern des Heims geblieben ist, um sich um sie zu kümmern. Nach und nach hat er dann viele Leute, die er „Vatos“ nennt, um sich versammelt, die sich darum bemühen, die Alten aus der Stadt zu bringen. Rick lässt dann die Hälfte der Waffen in dem verbarrikadierten Altenheim zurück und macht sich mit seinen drei Begleitern auf dem Weg zurück ins Camp außerhalb der Stadt. Dabei müssen sie feststellen, dass ihr Wagen geklaut wurde und den Weg zu Fuß zurücklegen. Hinter dem Autodiebstahl vermuten sie Merle und sie fürchten, dass er wütend zurück ins Camp gefahren ist. Dort grillen die anderen gerade die Fische, die Andrea und Amy gefangen haben. Plötzlich wird das Camp von Beißern überfallen. Einige werden gebissen, auch Amy und Ed. Rick, Glenn, T-Dog und Daryl kommen den anderen schließlich zur Hilfe und können die meisten ihrer Freunde retten. Andrea ist fix und fertig, dass ihre kleine Schwester gestorben ist. Jim verkündet dann, dass er sich wieder an den Traum erinnert, der zur Folge hatte, dass er anfing, die vielen Löcher zu graben.