Schauspieler scherzt weiterhin über den Tod seiner Figur

Achtung, Spoiler für The Walking Dead: Mit dem Midseason-Finale der aktuellen, 8. The Walking Dead-Staffel schafften es die Macher erneut, ihre Fans zu schockieren. Diesmal mit dem versiegelten Tod von Chandler Riggs als Carl Grimes. Es löste sich nicht nur radikal von den Comics ab, sondern entfernte auch einen populären Charakter, der, um es noch schlimmer zu machen, einer der wenigen war, die von Anfang an dabei waren. Chandler Riggs selbst sieht seinen Ausgang nicht zu dramatisch, schließlich verbringt er anscheinend viel Zeit auf Twitter, um Witze darüber zu machen (via Comic). Bereits im Dezember 2017 hat er damit angefangen, wie wir berichtet haben. Unter den neuen Kommentaren sind auch kleine Wendungen gegen die Autoren der Serie:

"Wenn du drei Jahre in der Apokalypse verbracht hast, aber dann stirbst du, weil du stolperst und fällst."

Dieser Tweet und das Folgende waren eine Antwort auf ein neues Bild aus einer bevorstehenden Episode von Walking Dead, in der Carl von Rick und Michonne aus einem brennenden Haus getragen wird. Auch der Schauspieler hatte ein paar Witze parat:

"Oh man, sie haben die Rolle, die ich gespielt habe, auf Fire and Flames auf Guitar Hero durchgeschnitten. [Zum Bild:] Unendlich müde, 100% auf [Level] Expert zu bekommen."

Andere Kommentare zu dem Bild enthalten auch Anspielungen auf seine neu begonnene Karriere als Musiker:

"Wenn Ableton einfach nicht aufhört zu stürzen, egal auf welchem ??Computer Sie das Projekt exportieren, aber Sie wollen nicht in die Tiefen von FL Studios fallen."

Die achte Staffel von The Walking Dead wird am 25.02.2018, einen Tag später, in den USA fortgesetzt.

Was erwartest du von einem Carl-less The Walking Dead?